Start » Allgemein » Edelstahl hat eine hochwertige Optik für ihr Küche
 

Edelstahl hat eine hochwertige Optik für ihr Küche

Der Edelstahl Wasserkocher Vergleich für 2017

Wasserkocher aus Edelstahl glänzen nicht nur äußerlich, sondern auch mit ihren Eigenschaften. In ihnen wird das Wasser geschmacks- und geruchsneutral zum Kochen gebracht. Sie sehen dabei überaus hübsch aus und punkten mit differenzierten Leistungseigenschaften. Beispielsweise sind fast alle Wasserkocher aus Edelstahl mit Temperatureinstellungsmöglichkeiten. Die meisten Geräte schneiden in den Vergleich sehr gut ab und auch die Kunden bewerten sie in der Regel positiv.

Die Edelstahlwasserkocher im Vergleich 2017

Die Vergleichsberichte hier sind aus Recherchen. Hier sind die Leistungsfähigsten, besten Geräte, für die eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann. Auf Amazon können die Wasserkocher günstig und meist versandkostenfrei gekauft werden.

Platz 1 und der Vergleichssieger

Ottoni Fabbrica Elegance ohne PlastikOttoni Fabbrica Alice Elegance
Der Wasserkocher der italienischen Premiumherstellers ist edel in Anthrazit gehalten und aus lackiertem Edelstahl gefertigt. Das Produkt ist kabellos und nimmt 2400 Watt Leistung auf. Der Wasserkocher kann maximal 1,7 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Kanne steht auf einem 360° Sockel der die Bedienung für Links- wie Rechtshänder gleichermaßen komfortabel macht.

Ein eingebauter Kalkfilter sorgt für klares Wasser und der Trockengehschutz, der Überhitzungsschutz und die Kochstoppautomatik sorgen für die nötige Sicherheit. Die üppigen Ausstattungsmerkmale werden durch eine doppelte Betriebsanzeige abgerundet. Durch den glatten Edelstahlheizboden mit verdeckter Heizung ist der Wasserkocher sehr reinigungsfreundlich.

Hier zum Einzelvergleich des Vergleichssiegers Ottoni

Platz 2: Der Bosch Styline TWK8613
Mit dem Styline TWK8613 bietet der deutsche Markenhersteller Bosch einen vergleichsweise günstigen Wasserkocher mit Edelstahlapplikationen und Kunststoffverarbeitung. Er kann maximal 1,5 Liter mit 2400 Watt Leistung erhitzen. Durch die variable vier-stufige Temperaturwahl kann Tee oder Kaffee mit der Temperatur Control optimal zubereitet werden. Die gewählte Temperatur hält die Keep Warm Funktion für bis zu dreißig Minuten aufrecht. Die Wasserstandsanzeige ist bei dem Wasserkocher von außen und innen ablesbar und durch die Bauart des Styline ist die Bedienung für Rechts- wie Linkshänder gleichermaßen komfortabel.

Platz 3: WMF 0413110021 Skyline
WMF bietet hier mit seinem Vario Cromargan einen Wasserkocher der über eine Füllmenge von 1,6 Litern und eine Leistungsaufnahme von 3000 Watt verfügt. Die Temperatur lässt sich hier auf 60, 70, 80, 90 und 100 Grad wählen. Durch die Warmhaltefunktion kann die Temperatur bis zu zwanzig Minuten gehalten werden. Die hochglänzende Cromargan Oberfläche konnte in dem Vergleich durchaus überzeugen. Der rutschfeste gummierte Griff sorgt für besten Halt und zur Sicherheit wurde ein Überhitzungsschutz, sowie ein Trockengehschutz verbaut.

Platz 4: WMF 04 1305 0021 Skyline
Der Wasserkocher von WMF erhitzt maximal 1,6 Liter mit einer Leistung von 3000 Watt. Er ist ebenfalls aus der Speziallegierung Cromargan gefertigt und verfügt über einen abwaschbaren Kalkfilter. Auch bei diesem Wasserkocher sorgt ein rutschfester, gummierter Griff für absoluten Halt. Der Deckel ist verriegelt und mit einer Einhand-Deckelöffnung auf Knopfdruck zu öffnen. Für die nötige Sicherheit sorgen ein Trockenlaufschutz, ein Überhitzungsschutz und eine Kochstoppautomatik. Der beleuchtete Innenraum ist der Grund dafür, dass die außen liegende Wasserstandsanzeige wunderbar ablesbar ist.

Allgemeine Vorteile von Edelstahlwasserkochern

Das Material Edelstahl, welches es in unterschiedlichsten Ausführungen hergestellt wird, verfügt über einige essentielle Vorteile. Edelstahl sieht nicht nur gut aus, es ist auch absolut robust und lässt sich gut reinigen. Eine entsprechende Bauart vorausgesetzt, erhitzen sich Edelstahlwasserkocher äußerlich nicht so sehr wie Kunststoff- oder Glaswasserkocher. Edelstahl hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn wirklich gute Edelstahl Wasserkocher sind innen komplett frei von Kunststoff. Dies sorgt dafür, dass keine Plastikteile in das Wasser geraten können. Für viele Käufer ist dieser Fakt absolut maßgeblich, denn Plastik steht in dem Verdacht, dass die enthaltenen Weichmacher gesundheitsschädlich sein können. Das Wasser wird auch nicht durch Plastikgeschmack- oder Geruch verunreinigt, noch dazu sind die Edelstahlwasserkocher meist viel langlebiger als ihre Kollegen.

Was sollte beim Kauf eines Edelstahlwasserkochers beachtet werden?Ottoni Fabbrica Elegance Wasserkocher

Das erste Kaufkriterium ist rostfreier Edelstahl, dabei darf es sich ruhig um Speziallegierungen wie die vom Hersteller WMF eingesetzten Cromargan handeln. Zum Zweiten spielen auch verschiedene Leistungseigenschaften eine wichtige Rolle:
• Bei den Sicherheitsmerkmalen gelten die Kochstoppautomatik, der Trockengeh- und der Überhitzungsschutz als essenziell.
• Viele Edelstahlkocher lassen die differenzierte Temperaturwahl meist in 10° Schritten zwischen 60° und 100 °C zu. Teetrinker sollten solche Modelle bevorzugen.
• Im Edelstahl Wasserkocher Vergleich sollte die Stromversorgung schnurlos sein und über einen 360° Sockel verfügen

Aus Edelstahl gefertigte Wasserkocher sind ein edler Funktionsgegenstand

Wasserkocher aus Edelstahl lassen sich mittlerweile in den meisten Haushalten finden. Im Vergleich zu einem Wasserkocher aus Kunststoff werden die Edelstahlwasserkocher als deutlich hochwertiger gehandelt. Bei einem Edelstahlwasserkocher ist beispielsweise ein Materialschaden durch Überhitzung eher nicht zu erwarten, gegensätzlich zu einem Plastikmodell.

Im Edelstahl-Wasserkocher Vergleich wurden einige verschiedene Produkte die komplett ohne Plastik hergestellt wurden,verglichen. Beim Edelstahlwasserkocher wirkt allein das Design schon viel hochwertiger als bei den Plastikwasserkochern. Abhängig von den einzelnen Modellen können auf den Wasserkochern eher unschöne Fingerabdrücke zurück bleiben.

Edelstahlwasserkocher und ihre Vorteile

Im Vergleich konnten die Hersteller Philips, KitchenAid, Bosch, WMF, Kenwood, Siemens und Russell Hobbs durchwegs ein gutes Ergebnis erzielen. Speziell die qualitativ hochwertige Verarbeitung bei den Edelstahl Wasserkochern fällt ins Auge. Vergleicht man Edelstahl mit Plastik oder Glas, ist es in der Regel um ein Vieles langlebiger. Nach Möglichkeit sollte sich also stets für ein Produkt ohne Plastik entschieden werden. Ein Glaswasserkocher hat zudem den Nachteil, dass die Kanne sehr heiß wird und man sich dabei schnell die Finger verbrennen kann.

Das kann speziell für Kinder gefährlich werden. Die Edelstahlwasserkocher lassen sich hingegen während der gesamten Kochzeit anfassen. Hinsichtlich der Bruchgefahr, ist ein Edelstahlwasserkocher sowieso viel robuster.
Ein Glaswasserkocher zerbricht beim Herunterfallen höchstwahrscheinlich sofort, was eine Neuanschaffung unumgänglich macht. Der Edelstahlwasserkocher wird dies wahrscheinlich eher unversehrt oder nur mit einer kleinen Beule überstehen.
Es ist also durchaus ratsam, etwas mehr Geld auszugeben und gleich einen hochwertigen Edelstahlwasserkocher zu kaufen. Auf längere Zeit gesehen, zahlt sich diese Investition allemal aus.

Übersicht der verschiedenen Wasserkocher

Ottoni Fabbrica Elegance ohne PlastikDie Unterschiede der einzelnen Wasserkocher waren in dem Vergleich natürlich enorm. Es ist beispielsweise nicht jeder Wasserkocher mit einer Temperaturanzeige ausgestattet und manche funktionieren auch nicht kabellos. Auch wenn die Modelle alle ohne Plastik gefertigt wurden, so sind sie ansonsten in ihren Funktionen sehr unterschiedlich und vielfältig.
Das kann man schon an den verschiedenen Materialien von Aluminium bis Chrom erkennen. Die Vorstellungen der Kunden bezüglich der Anforderungen sind verschieden, es sollte sich also jeder genau überlegen, was ihm selbst ei einem Wasserkocher wichtig ist.
– ist eine Temperaturvorwahl wichtig
– Wie viel Wasser soll aufgekocht werden, die Spannweite reicht ca. von einem bis 1,7 Liter
– Soll es ein Markenhersteller wie Graef, Siemens, Bosch oder WMF sein oder kommt auch ein No-Namehersteller in Frage

Im Wasserkocher Vergleich waren die Unterschiede bei den einzelnen Modellen wirklich sehr groß

. Vor allem in den Preisen unterscheiden sich die Modelle enorm. Meist geht die Preissteigerung auch mit der Fülle der Funktionen einher. Es sollte also genau geprüft werden, welche der folgenden Merkmale unverzichtbar sind:
• großes oder kleines Fassungsvermögen
• Abschaltautomatik
• Wattzahl
• Manuelle Temperatureinstellung
• Edelstahl innen
• Kalkfilter
• Leichte Beschaffbarkeit von Zubehörteilen
• Schadstofffrei
• Gebürstet oder glänzender Edelstahl
• Temperaturwahl
• Freiliegendes Heizelement oder Edelstahlheizboden
• Einfaches Reinigen

Es gibt noch einige weitere Gründe die den Edelstahl-Wasserkocher so interessant machen
Ein Wasserkocher der ganz ohne Kunststoff hergestellt wurde, kann auch wichtig für die Gesundheit sein, speziell wenn der Edelstahl innen eingesetzt wurde. Die Gefahr durch Schadstoffe im Wasser ist durch den Edelstahl wesentlich geringer. Im Vergleich konnte das eindeutig bestätigt werden. Im Edelstahlwasserkocher kann auch kein unangenehmer Plastikgeschmack oder Plastikgeruch auftreten. Es können sich keine Plastikpartikel lösen und das Wasser verunreinigen.

Die meisten Käufer bevorzugen mittlerweile gebürsteten Edelstahl, da dieser nicht so oft gereinigt werden muss und Fingerabdrücke auf ihm nicht so gut zu sehen sind. Die Preise sollten vor dem Kauf immer verglichen werden. Gerade in einem Online Shop kann ordentlich gespart werden. Bei diesen Onlinehändlern lassen sich nicht nur gute Preise finden, im Versand sind die Shops meist auch sehr günstig oder liefern gar versandkostenfrei.

Die Angebotsbreite ist groß und die verschiedenen Hersteller haben oft gute Produkte. Vor dem Kauf sollten die einzelnen Hersteller und Wasserkocher auch im Preisleistungsverhältnis verglichen werden, dann findet sich mit Sicherheit für jeden das richtige Modell.

Vor- und Nachteile eines Edelstahlwasserkochers:

Vorteile
– Langlebigkeit und Robustheit
– In verschiedenen Größen erhältlich
– Schadstofffreie Erhitzung des Wassers
– Leicht zu Reinigen
Nachteile
– Edelstahlwasserkocher sind in der Regel etwas teurer
– Bei glattem Edelstahl sind Fingerabdrücke leicht zu sehen

 

Fazit des Edelstahl Wasserkocher Vergleich:

Die großartige Optik wird Sie überzeugen! Besonders an den hochwertigen Materialien werden Sie lange Freude haben! Wir empfehlen hier ganz klar den Vergleichssieger von Ottoni: