Start » Allgemein » Eine Temperaturanzeige erleichtert den Genuss
 

Eine Temperaturanzeige erleichtert den Genuss

Wasserkocher mit Temperaturanzeige im Praxisvergleich

Besonders beim Kochen von Tee ist es wichtig, die richtige Temperatur zu haben. Grüner Tee braucht eine andere Temperatur wie weißer Tee. Um sich jetzt das umständliche Mischen zu ersparen ist ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige das perfekte Gerät!

Deshalb haben wir in unserem Vergleich die Vergleichssieger mit Temperaturanzeige gesucht und verglichen.

Unser erster Platz: Bosch Skyline TWK8613

Wasserkocher von Bosch mit TemperaturanzeigeBereits bei der Stiftung Warentest hat der Wasserkocher von Bosch im Test überzeugt. Die Temperaturregelung geschieht in 4 verschiedenen Stufen und über die Abschaltautomatik ist er bereits sehr gut ausgestattet. Über die Warmhaltefunktion wird das Wasser auch über längere Zeit auf der eingestellten Temperatur gehalten und kann somit auch für die Tasse in 10 Minuten wieder sofort eingeschenkt werden. Mit 2400 Watt gehört dieser Wasserkocher zu den leistungsstarken Modellen. Insgesamt können 1,5 Liter Wasser eingefasst werden.
Von uns bekommt das Modell die absolute Kaufempfehlung!

 2. Platz WMF Skyline Vario

Der Wasserkocher von WMF besitzt ein schönes Edelstahl Design und fasst insgesamt 1,6 Liter Wasser. Mit seinen 3000 Watt ist das Wasser sehr schnell warm. Durch die praktische Warmhaltefunktion und die Abschaltautomatik besitzt dieses Gerät alle nötigen Funktionen für den täglichen Gebrauch. Wenn Sie Wert auf hochwertige Verarbeitung legen, dann ist dieser Wasserkocher eine sehr gute Wahl.

Der dritte Platz: Siemens TW86103

Knapp hinter dem WMF Skyline Vario landet der Siemens TW86103. Dieser ist aber keinesfalls schlechter, sondern auch auf diesem hohen Niveau. Hier arbeiten insgesamt 2400 Watt mit denen 1,5 Liter Wasser erwärmt werden. Die schöne Temperaturanzeige lässt sich sehr leicht und angenehm ablesen. Jedoch ist die Bedienung etwas umständlicher und deshalb ist es nur der 3. Platz geworden.

Wasserkocher mit Temperaturanzeige in der Praxis

Bereits für kleines Geld gibt es hochwertige Geräte, die mit allen technischen Spielereien überzeugen. Sie müssen nur den Deckel auf machen, Wasser einfüllen und schon nach kurzer Zeit haben Sie sprudelndes heißes Wasser für Tee oder zum Kochen.
Im Vergleich haben wir folgende Kriterien aufgenommen:
– Erwärmen
– Kochen
– Bedienung
– Umwelt

Erwärmen und Kochen

Bei diesem Vergleich mussten die Wasserkocher mit Temperaturanzeige jeweils bestimmte Mengen Wasser auf Siedetemperatur erhitzen. Hier wurde verglichen wie lang es dauert bis die Menge an Wasser heiß ist und nach welchem Zeitpunkt sich die Abschaltautomatik eingeschaltet hat.
Bei Geräten mit Temperaturanzeige wurde die tatsächlich erreichte Temperatur mit der eingestellten verglichen.
Vergleichssieger: Bosch Skyline TWK8613

Bedienung

Bosch TWK8613

Wir haben verglichen wie sich das Gerät bedienen ließ und ob die Anleitung verständlich war. Die ganz einfachen Abläufe vom Wasser einfüllen bis Temperatur einstellen wurden abgefragt.
Vergleichssieger: Bosch Skyline TWK8613

Umwelt

Konnten die Wasserkocher durch niedrigen Energieverbrauch und effizientem Wasser erhitzen überzeugen. Des Weiteren ist überprüft worden, ob Giftstoffe ins Wasser abgegeben werden und die Lautstärke beim Erhitzen.
Vergleichssieger: Auch hier der Bosch Skyline TWK8613

Fazit:

In allen Vergleichsbereichen hat sich der Wasserkocher mit Temperaturanzeige von Bosch durchgesetzt. Besonders die einfache Bedienung und die Effizienz beim Wasser erhitzen überzeugten.