Start » Allgemein » Die besten Modelle mit Glas Vergleich
 

Die besten Modelle mit Glas Vergleich

Glas Wasserkocher im Vergleich 2016

Glaswasserkocher haben zwei entscheidende Vorteile: Zum Einen sind sie im Innenraum meist komplett plastikfrei und zum Anderen sind sie in der Anschaffung im Normalfall viel günstiger als Edelstahlwasserkocher, die gleiche Eigenschaften besitzen. Die Hersteller sind mit den Möglichkeiten die eine Glaskanne bietet, mitunter auch sehr kreativ. Sehr beliebt ist beispielsweise eine blaue LED-Lampe, die während des Wasserkochens für strahlende Highlights sorgt. Hier wurden einige der beliebtesten Wasserkocher verglichen.

Die Vergleichssieger der Glaswasserkocher

Die hier angeführten Glaswasserkocher sind nicht nur Bestseller bei Amazon, sie bestehen auch diesen Vergleich mit Bravour. Alle drei sind eine Kaufempfehlung wert.

VERGLEICHSSIEGER: Der Arendo Edelstahl-Glas-Wasserkocher

Arendo Edelstahl Glas Wasserkocher TestDer Hersteller Arendo hat mehrere Glaswasserkocher mit Edelstahlapplikationen im Angebot. Zum Beispiel einen Wasserkocher der über eine starke Leistung von 3100 Watt verfügt und somit ein Turbo Edelstahlwasserkocher ist. Er ist mit einem Cool Touch Griff und einer blau beleuchteten LED-Füllstandsanzeige ausgestattet. Aufgrund der sehr hohen Leistung hat der Wasserkocher eine Schnellkochfunktion, zudem ist sein Design mit gebürstetem Aluminium ein echtes Highlight in der Küche. Durch die doppelwandige Bauweise hat das Produkt eine sehr gute Wärmedämmung. Der Wasserkocher kann maximal 1,5 Liter zum Kochen bringen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind der One-Touch-Verschluss, der integrierte Kalkfilter, die automatische Abschaltung und der Strix-Controller zum Schutz des Geräts.

*zur EMPFEHLUNG: Arendo Glas*

Auf dem zweiten Platz: Der WMF 0413150011 Lono

Cromargan ist eine patentierte Speziallegierung des Herstellers WMF und mit genau dieser wurden die Edelstahlelemente bei diesem Wasserkocher produziert. Der Wasserkocher ist für maximal 1,7 Liter ausgelegt. Der Wasserkocher besteht fast komplett aus hochwertigem DURAN Glas von Schott. Der Wasserkocher hat mit 3000 Watt eine sehr ordentliche Leistung. Er verfügt über eine Einhand Deckelöffnung per Knopfdruck, eine außen angebrachte Wasserstandsanzeige und ein verdecktes Edelstahlheizelement.

Der dritte Platz: Der Wasserkocher Klarstein Pure Water

Der Glas-Wasserkocher ist mit einer LED Leuchte ausgestattet, die das Wasser beim Kochvorgang schön beleuchtet. Er erhitzt 1,7 Liter mit 2200 Watt. Der Wasserkocher kommt mit einer Cool Touch Funktion, die Verbrennungen zuverlässig verhindert. Der Kalkfilter ist inklusive und schützt vor kalkhaltigem Wasser. Die 360° Steckverbindung sorgt für komfortable Handhabung für Links- wie Rechtshänder. Der Wasserkocher ist kabellos und er bringt einen Liter Wasser in weniger als drei Minuten zum Kochen. Die Wasserstandsanzeige ist außen am Glas-Edelstahl-Wasserkocher angebracht. Zur Sicherheit wurden ein Überhitzungsschutz, sowie ein Trockengehschutz und ein Sicherheitsklappdeckel verbaut. Für noch mehr Komfort und einfache Reinigung sorgt das verdeckte Edelstahl-Heizelement.

Die Vorteile der Glaswasserkocher

Die Glaswasserkocher bringen bestimmte Vorteile mit sich. Die Käufer schätzen vor allem das stylische Aussehen mit einer blauen LED-Lampe. Die Nutzer können dem Wasser beim Kochen wunderbar zusehen. Das langweile Warten bis das Wasser kocht, wird mit einem Glaswasserkocher ein Highlight für die ganze Familie.
Ein weiterer wichtiger Vorteil eines Glaswasserkochers ist zweifelsfrei, dass Glas vollkommen geschmacks- und geruchsneutral ist. In einem Glaswasserkocher können keine Plastikteile das Wasser verunreinigen. Gerade in letzter Zeit ist Plastik mehr und mehr in den Focus geraten, gesundheitsschädlich zu sein. Natürlich kann ein Glaswasserkocher auch mit seinem Preis punkten, meist sind die Glaswasserkocher um einiges günstiger als Edelstahlwasserkocher.

*zur EMPFEHLUNG: Arendo Glas*

Wissenswertes und Nachteile von Glaswasserkochern

Das verwendete Glas muss natürlich hitzebeständig sein, da es beim Kochen extremen thermischen Spannungen ausgesetzt ist. Zum Anderen muss es sehr gut wärmeisoliert sein, da es außen sehr heiß wird. Sehr billige Geräte werden beim Kochen meist sehr heiß, sodass Verbrenngefahr droht. Bessere Geräte sind doppelwandig gestaltet und erhitzen sich somit nicht ganz so sehr. Die leichte Reinigung wird durch ein verdecktes Heizelement ermöglicht. Beim Glaswasserkocher ist auch zu beachten, dass Glas naturgemäß brechen kann, jedoch sind die modernen Wasserkocher ziemlich robust, ihnen macht auch ein kleiner Stoß oder sogar Fall nicht unbedingt etwas aus. In den meisten Fällen bleibt er heil und zerspringt nicht.
Im Bezug auf das Design sind Glaswasserkocher, neben den Edelstahlwasserkochern, wohl die schicksten, die zu bekommen sind. Die Wasserkocher aus Glas werden auch nicht im Gastrobereich, sondern nur für Haushalte angeboten. Sie erfüllen natürlich alle geforderten Aspekte eines Wasserkochers, dabei sehen sie nur besser aus. Ganz besonders, wenn die Glaswasserkocher im Inneren mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Sie werten den Haushalt und die Küche durch ihr reizvolles Aussehen bestimmt auf.

Glaswasserkocher Vergleich für 2016

Die Vorteile von Glaswasserkochern im Vergleich

Arendo Edelstahl Glas Wasserkocher TestGenau wie die Wasserkocher aus Edelstahl weisen die Glaswasserkocher eine sehr hohe Lebensdauer auf. Denn selbst sehr hochwertiges Plastik bekommt durch die ständige Erhitzung, früher oder später, Ermüdungserscheinungen.

Plastik hat des Weiteren die schlechte Eigenschaft, dass es sich mit der Zeit verfärbt und ist somit immer weniger schön anzusehen. Glas bleibt immer schön klar und verfärbt sich nicht. Denn Glas lässt sich immer gut reinigen und der Wasserkocher behält so, sein schönes Aussehen. Bei einem Glaswasserkocher kann man auch sofort erkennen, wenn das Wasser kocht und ihn dann sofort ausschalten.

Bekannte Hersteller wie KitchenAid, Bosch, Siemens und Russell Hobbs stellen verschiedene Modelle der Glaswasserkocher her. Glas hat auch den entscheidenden Vorteil, dass es komplett geschmacks- und geruchsneutral ist.
Besonders wichtig: Bei Glaswasserkochern können niemals schädliche Plastikteile ins Wasser geraten und so mitgetrunken werden.

Neben den Edelstahlwasserkochern konnten auch die Glaswasserkocher in dem Vergleich sehr gute Ergebnisse erzielen. Auch für die Glaswasserkocher kann guten Gewissens eine Empfehlung für den Kauf ausgesprochen werden. Die Vergleichssieger hier waren eindeutig die Modelle von Kenwood, Philips und WMF. Um zu wissen, warum Glaswasserkocher vielleicht nicht immer das Richtige sind und warum sie nur teilweise positive Bewertungen erfuhren, sind hier die Vor- und Nachteile der Glaswasserkocher übersichtlich zusammengestellt.

Vorteile
– Glas ist geruchs- und geschmacksneutral. Es riecht niemals nach Edelstahl oder Kunststoff
– Der Siedegrad verrät die verbleibende Aufkochzeit
– Die LED-Leuchten sorgen für ein hübsches Ambiente in der Küche
– Glas ist leicht zu säubern, da die Oberfläche glatt ist
– Eine Wasserstandsanzeige ist nicht nötig
– Schmutz und Kalkreste sind gut zu erkennen und zu entfernen
– Die Bedienung ist sehr einfach
– Gleiche Größe wie Kunststoffwasserkocher oder Edelstahlwasserkocher

Nachteile
– Glaswasserkocher sind weniger robust als Edelstahlwasserkocher
– Glaswasserkocher sind nur selten mit einer Temperaturvorwahl zu bekommen

Die Nachteile die im Vergleich deutlich wurden

Ein Glaswasserkocher der ohne Plastik gefertigt wurde, hat leider nicht nur Vorteile. Im Übrigen sind die meisten Glaswasserkocher mit Edelstahlapplikationen gefertigt. Dieser Edelstahl sorgt auch dafür, dass man die Kanne nach dem Aufkochen problemlos am Griff anfassen kann.
Glas wird naturgemäß sehr schnell, sehr heiß sobald sich in ihm eine heiße Flüssigkeit befindet. Das ist ein großer Nachteil von Glaswasserkochern, speziell wenn Kinder in der Nähe sind, die auch von der Beleuchtung angelockt werden können.

Wichtig für Sie:

Glaswasserkocher sollen in Haushalten mit Kindern nur unter Vorsicht aufgestellt werden. Auch Erwachsene sollten aufpassen, dass sie sich nicht verbrennen.
Im Vergleich konnte auch gezeigt werden, dass Glaswasserkocher die mit LED-Beleuchtung ausgestattet sind, doch relativ teuer sind. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Preise in den nächsten Jahren noch fallen werden, somit kann sich jeder einen schicken Wasserkocher mit LED in die Küche stellen.

Fazit:

Beim Kauf eines Wasserkochers sollten die Vor- und Nachteile abgewogen werden und am Ende muss jeder selbst entscheiden, was ihm bei einem Wasserkocher wichtig ist. Wer beispielsweise Wert auf eine Temperaturregelung legt, wird sich mit einem Glaswasserkocher eher schwer tun. Gut ist, dass die Namenhaften Hersteller wie Russell Hobbs, Philips und WMF Ersatzteile und Zubehör liefern, so können Teile die beispielsweise beim Herunterfallen kaputt gehen, ersetzt werden .
Es gibt verschiedene Aspekte die dafür sprechen, sich einen Glaswasserkocher anzuschaffen. Zum Beispiel der, dass in einem Glaswasserkocher keine schädlichen Kunststoffteile ins Wasser gelangen können. Online können die einzelnen Angebote gut verglichen werden und der Versand ist meist frei. Es lässt sich mit Sicherheit der beste Wasserkocher für jeden finden.

Hier der Vergleichssieger: